Grafik
Lagebeschreibung

Der Naturpark Frankenhöhe liegt im Westen Mittelfrankens und erstreckt sich auf einer Fläche von 110 450 Hektar. Die Landesgrenze zu Baden-Württemberg bildet die westliche Abgrenzung, der Steilabfall der Frankenhöhe zur Windsheimer Bucht die nördliche.

Im Osten reicht der Naturpark bis nahe an den Ballungsraum Nürnberg-Fürth-Erlangen heran. Die Südgrenze bildet im wesentlichen die Bundesstraße B14 zwischen Ansbach, Feuchtwangen und der Landesgrenze.

Das Gebiet des Naturparks wird erschlossen durch die Autobahnen A6 und A7 sowie der Bundesstraße B13 und der Romantischen Straße.

Die Steilkante der Frankenhöhe bildet mit ihrer Stauwirkung einen Regenfänger mit niedrigen Niederschlagsmengen. Damit gehört dieser Teil zu den verhältnismäßig trockenen Gebieten Bayerns. Die Klimastufen reichen von reizmild im Süd-Westen und im Bereich der Hochlagen der Frankenhöhe über reizschwach im mittleren Teil des Naturparks bis schonend im Osten.


 
 

.
Informationen zum öffentlichen Personen-Nahverkehr im Großraum Nürnberg finden Sie auf der Internetseite des VGN:

http://www.vgn.de




.
Seit Anfang 2013 sind Fernbusse flächendeckend in Deutschland verfügbar und bieten eine umweltschonende Alternative zum Auto und zur Bahn. Nutzen Sie diese weitere umweltfreundliche Reisemöglichkeit und informieren Sie sich über die Angebote im Fernbusportal FahrtenFuchs, das alle Verbindungen im Fernbusverkehr findet und vergleicht.