Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles & Presseinfos

Neue Naturpark-Ranger stellen sich vor

Seit drei Jahren begleiten Naturpark-Ranger die Arbeit des Naturpark Frankenhöhe. Nun sind zwei neue Gesichter dazu gekommen.

Das Aufgabenfeld der Naturpark-Ranger ist ein weit gefasstes. Sie setzen sich für den Schutz von Arten ein, kümmern sich um die Wanderwege im Naturpark und leisten wertvolle Bildungsarbeit.
Benjamin Krauthahn ist sozusagen ein „Urgestein“ der bayerischen Naturpark-Ranger, er war unter den zehn ersten in Bayern eingestellten Rangern und ist auch als Landessprecher für die Ranger aktiv. Sein Herzensthema ist die Bildungsarbeit des Naturparks, insbesondere die mit den Schulen im Naturpark.


Joshua Blank kam im Juli 2021 mit in das Naturpark-Team. Der Job als Naturpark-Ranger war sein Traum nach dem Studium. Er hat eine besondere Vorliebe für den Artenschutz. Neben seinen Aufgaben im Projekt zum Schutz des Laubfrosches ist er für die Wanderwege im Naturpark zuständig. Insbesondere die Arbeit mit den ehrenamtlichen Wanderwarten macht ihm Freude.


Wolfgang Wenk ist der „Allrounder“ unter den Naturpark-Rangern. Er hat eine Ausbildung als Baumwart, hält eigene Bienen und war auch schon vor seiner Arbeit für den Naturpark im Artenschutz und der Bildungsarbeit aktiv. Im Naturpark-Team unterstützt er seit Juli 2021 bei der Bildungsarbeit, begleitet die ehrenamtlichen Kartierer im Projekt zum Schutz der Gelbbauchunke und pflegt das Netzwerk der Naturpark-Partner*innen.