Zum Hauptinhalt springen
Laubfrosch

Naturpark-Freunde

Herzlich willkommen im Naturpark Frankenhöhe,

wir sind die Naturpark Freunde und werden euch hier auf der Website und auch sonst im Naturpark immer wieder begegnen. Zum Beispiel könnt ihr uns auch in der Frankenhöhe App entdecken. Dort sind wir die Belohnung für gelöste Rätsel und Aufgaben.

Aber zunächst stellen wir uns vor:

Gelbbauchunke

Hallo, ich heiße Gerd die Gelbbauchunke. Verglichen mit anderen Fröschen bin ich sehr klein. Erkennen könnt ihr mich aber an meinem auffällig gelbgefleckten Bauch. Aber mich bitte nicht anfassen, das mag ich überhaupt nicht. Am liebsten bin ich in Tümpeln oder anderen Gewässern unterwegs, da ich dort meine Eier ablege und meine Kinder die Kaulquappen dort aufwachsen. Wenn ihr mich nicht seht und genau hinhört, bemerkt ihr mich vielleicht durch mein typisches Quaken.

Gartenhummel

Servus, mein Name ist Gabi. Ich bin eine Gartenhummel und bin eng verwandt mit den Wildbienen. Durch meine gelben Streifen am Körper wirke ich für andere Tiere sehr gefährlich und werde deshalb nicht so gerne gefressen. Ich falle aber auch durch meine vielen Haare und meinen langen Rüssel auf. Auf meinem Speiseplan stehen Nektar und Pollen. Um dies von Blüten zu sammeln, fliege ich sogar bis zu 2 km weit von Zuhause weg. Damit ich genug zu essen finden kann, freue ich mich über jede Blume in Gärten, auf Wiesen und in der ganzen Natur.

Rotkehlchen

Hi, ich bin Rudi-Rotkehlchen. Mich kannst du ganz leicht an meiner orangeroten Brust erkennen. Vielleicht entdeckst du mich sogar in deinem Garten, denn ich wohne gerne überall dort, wo es genug Büsche und Bäume gibt. Am liebsten futtere ich Insekten, Schnecken und Würmer, deswegen suche ich oft frisch umgegrabene Erde ab. So entkommt mir kein Leckerbissen. Wenn ich nicht gerade auf Insektenjagd bin, singe ich am liebsten. Damit zeige ich den anderen männlichen Rotkehlchen, wer hier der Chef ist und mache mich gleichzeitig bei den Damen beliebt.

Lamm

Hey, ich heiße Linda Lamm und bin das flauschigste Tier auf der Frankenhöhe. Meine Wolle ist so toll, dass sich die Menschen daraus schon seit Jahrhunderten Kleidung stricken. So hast auch du im Winter warme Füße. Mein bester Freund ist der Schäfer, der mit seinem Hund auf mich aufpasst und mir immer zeigt wo ich die leckersten Kräuter finde. Dabei schaffe ich es sogar an ganz steilen Bergen mein Futter zu finden. Da können auch die besten Mäher nicht mithalten. Außerdem bin ich ganz lieb zu Insekten und anderen Tieren und helfe Pflanzen indem ich ihre Samen weit verteile.