Zum Hauptinhalt springen

Buch am Wald

Einwohner: 1000

Fläche: 26,43 km2

Ortsteile: Buch am Wald, Berbersbach, Gaishof, Gastenfelden, Hagenau, Morlitzwinden, Schönbronn, Schweikartswinden, Sengelhof, Traisdorf

Die Gemeinde Buch am Wald liegt mit ihren zwölf Ortsteilen auf der Frankenhöhe an der oberen Altmühl. Eingebettet zwischen großen, schattigen Mischwäldern und hügeligen Feld- und Wiesenlandschaften. Im Wald zwischen dem Ortsteil Scheikartswinden und Schillingsfürst/Schafhof kann man beim Wandern das Magdalenenbrünnlein passieren, einer Quelle, deren Wasser bis in die Nordsee fließt. Weitere wunderschöne Pfade sind der Natur- und Walderlebnisweg zwischen Lauterbach und Buch am Wald, wo man mehr über den „Wald“ an sich erfährt. Oder der Postbotenweg, der damals tatsächlich zum Nachrichten überbringen diente. Wer weiß, welche eine oder andere Geschichte sich dort wohl zugetragen hat. Das Naturschutzgebiet „Kühberg“ mit seinen 17 Hektar ist eines der Flächen, die zur Erschließung des Naturparks zählt. Ökologisch wertvolle Lebensräume ergeben sich dort aus den Hutungen, Trockenrasen und Streuobstbeständen. An einigen versteckten Stellen blüht sogar noch der Enzian. Am Fuße des Kühbergs kann man sehr schön und deutlich die farblich unterschiedlichen Horizonte der Lehrbergtonschichten und eine durch Tektonik entstandene Verwerfungsspalte erkennen. Die bekannteste Person der Gemeinde ist der damals in Schönbronn geborene Friedrich Hessing. Er ist Mitbegründer der modernen Orthopädie und baute unter anderem das Hofgut in Schönbronn und das Wildbad in Rothenburg ob der Tauber. Für den Freizeitspaß gibt es in Schönbronn unter anderem auch einen Golfpark mit 18 abwechslungsreichen Bahnen.