Zum Hauptinhalt springen

Colmberg

Einwohner: 2100

Fläche: 38 km2

Ortsteile: Colmberg, Bieg, Häslabronn, Kurzendorf, Auerbach, Meuchlein, Unterfelden, Oberfelden, Unterhegenau, Oberhegenau, Binzwangen, Poppenbach

Colmberg ist der Sitz des Infozentrums Naturpark Frankenhöhe, circa genau in der Mitte des Naturparks befindet die Gemeinde sich und liegt wie Ansbach direkt an der Burgenstraße. Von weit her schon, kann man die prächtige über eintausend Jahre alte Burg Colmberg bestaunen, die oben auf einer Bergnase steht. Festsäle, Zimmer im historischen Ambiente, eine fränkische Traditionsküche, ein atemberaubender Ausblick auf die obere Altmühl und ein 18-Loch Golfplatz erwartet sie dort. Also nicht verwunderlich, dass Colmberg die Silbermedaille beim Landeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ erhielt und der Ortsteil Häslabronn mit der Europa-Nostra-Medaille für vorbildliche Leistungen zur Erhaltung des Ortsbildes ausgezeichnet wurde. Die Gemeinde ist außerdem Teil der zwei großen Fernwanderwege: dem Jakobsweg mit Jakobs-Trinkbrunnen im Ortsteil Oberhegenau und dem Europäischen Wasserscheidewanderwegs mit Colmberg als Etappenort. Auch an kürzeren Strecken fehlt es nicht, sei es der Bienenlehrstand, der Barrierefreie Wanderweg und weitere beschilderte Rundwanderwege. Im Ort Colmberg selbst, gibt es seit einiger Zeit im Dokumentationszentrum ausgestellt, Familiengeschichten über das jüdische Leben in Colmberg und erinnert an fast 300-jährige Geschichte.