Zum Hauptinhalt springen

Emskirchen

Einwohner: 6050

Fläche: 67,29 km2

Ortsteile: Emskirchen, Altschauerberg, Borbath, Bottenbach, Brunn, Buchklingen, Dürrnbuch, Eckenberg, Elgersdorf, Flugshof, Gunzendorf, Hohholz, Mausdorf, Neidhardswinden, Neuschauerberg, Oberniederndorf, Pirkach, Rennhofen, Grieshof, Kaltenneuses, Prackenhof, Riedelhof, Sixtmühle, Tanzenhaid

Nordöstlich am Rande des Naturparks befindet sich die Gemeinde Emskirchen, zwischen sanften Hügeln und grünen Wiesen im Aurachtal. Die Aurach selbst entspringt im angrenzenden Naturpark Steigerwald. Um mehr über das Leben im Fließgewässer zu erfahren wurde ein Fischlehrpfad zwischen dem alten Gefängnis und der „Gmäsbrücke“ entlang der Aurach errichtet. Spannend und sehenswert ist auch das Baum Labyrinth im Wald südöstlich von Emskirchen – ein toller Naturausflug für die Familie. Wer gerne etwas länger wandert, kann die Fernwanderwege Aurach-Weg und Rangau-Querweg gehen und die fränkische Kulturlandschaft auf sich wirken lassen. Beide Wege führen an der Burgruine Schauerberg, auch „Eppala“ genannt vorbei, welche damals im 14. Jahrhundert als Amtsburg für den Burggrafen von Nürnberg erbaut wurde. Der Name „Eppala“ entstand vermutlich durch den Raubritter Eppelein von Gailingen, der nach dem Überfall auf Bürger von Rothenburg ob der Tauber, in der Burg Unterschlupf bei seinem entfernten Verwandten suchte. Unterschlupf kann man heute dort nicht mehr finden. Dafür ist es aber umso gemütlicher im Sommer im Baumhaus. Ein seit 1997 familiengeführter Biergarten im Ortsteil Rennhofen.