Zum Hauptinhalt springen

Markt Erlbach

Einwohner: 5960

Fläche: 60,89 km2

Ortsteile: Markt Erlbach, Altselingsbach, Altziegenrück, Blümleinsmühle, Buchen, Eschenbach, Häringsmühle, Hagenhofen, Haidt, Jobstgreuth, Kappersberg, Kemmathen, Klausaurach, Kotzenaurach, Linden, Losaurach, Mettelaurach, Morbach, Mosbach, Oberulsenbach, Rimbach, Siedelbach, Wilhelmsgreuth

Die Gemeinde Markt Erlbach ist von der Fläche her, die fünft größte des Landkreises Neustadt an der Aisch. Sie liegt auf einem Hochplateau der Frankenhöhe im sogenannten Rangau. Damit ist der Bereich zwischen dem Großraum Nürnberg und der Frankenhöhe selbst gemeint. Durch die Gemeinde führt die damalige Heerstraße, die eine Verbindung zwischen den Reichsstädten Nürnberg, Rothenburg ob der Tauber und Bad Windsheim darstellte. Das heißt es war damals schon ein idealer Standort für reges Leben. Verhalf dem Ort aber auch zu einer wechselvollen Geschichte. Alte fränkische Bauten, wie das untere Torhaus, das noch ein Rest der ehemaligen Stadtbefestigung ist oder das stattliche Fachwerkgebäude des ehemaligen Pfarrhauses, in dem nun ein Handwerkermuseum seinen Raum gefunden hat, erzählen von der vergangenen Zeit. Sehenswert ist auch die Kilianskirche, eine gotische Landkirche direkt an einem Weiher des Erlenbachs. Übrigens stammt der Name von Markt Erlbach wohl vom Erlenbach, der durch den Markt fließt. Neben dem historischen hat aber auch die Moderne ihren Platz in der Gegend gefunden, sodass für jeden etwas dabei ist. Kunst und Industrie zieren und bereichern die Gemeinde. Für Möglichkeiten zum Einkehren ist auf jeden Fall auch gesorgt, denn Gastronomie spielt im Ort eine große Rolle. Es gibt einige Gasthäuser, die zu Speis und Trank und zu einer gemütlichen Übernachtung einladen.