Zum Hauptinhalt springen

Neusitz

Einwohner: 2100

Fläche: 13,78 km2

Ortsteile: Neusitz, Schweinsdorf, Wachsenberg, Erlbach, Horabach, Södelbronn

Der Name der Gemeinde Neusitz führt auf die Worte „Neuen Sitz“ zurück. Er verweist darauf, dass der Ort zu hochmittelalterlicher Zeit gegründet wurde. Man geht davon aus, dass die Reichsküchenmeister von Nordenberg den Stein damals ins Rollen brachten. Flächenmäßig ist es eine eher kleine Gemeinde, die sich an den Fuß der Frankenhöhe anschmiegt. Der Ortsteil Wachsenberg liegt oben auf der Anhöhe und lädt mit Blick auf die wunderschöne, mittelfränkische Landschaft – dem „Lug ins Land“ – und einer Bank zum Verweilen ein. Die Pfarrkirche Hl. Kreuz von Neusitz steht ebenfalls auf einer Anhöhe im Ort und ist schon von weitem ein Blickfang. Außerdem erwähnenswert ist die nahe Verbindung zur Stadt Rothenburg ob der Tauber. Nur knapp vier Kilometer trennt die Gemeinden voneinander. Durch die räumliche Nähe hat man also auch von Neusitz aus einen guten Anschluss zu Zug und Autobahn. Wanderer und Radfahrer haben es bis zur nächsten Anlaufstelle ebenso nicht weit. Der Europäische Wasserscheideweg und der Rundradweg „Historische 8“ gehen beide direkt durch die Gemeinde. Letzteres macht an der Neusitzer Steige halt, von der man einen Panoramablick auf Rothenburg hat.